Chorleiter Raphaël De Vos

Unterstrich
Chorleiter Raphaël De Vos
Chorleiter Raphaël De Vos

Seit 1997 wird der PopcOhr von Raphaël De Vos geleitet. Er dirigiert, begleitet den Chor auf einem oder mehreren Keyboards und arrangiert die meisten Stücke eigens für und zugeschnitten auf den Chor. Dabei kann Raphaël De Vos auf eine umfangreiche Vita mit Aus- und Weiterbildung, Studium und beruflicher Erfahrung zurückgreifen:

Musikalische Ausbildung:

  • Violine und Klavier an der Musikschule Zottegem / Belgien (1969 bis 1971) und an der Städtischen Akademie für Musik, Ballett und Schauspiel in Aalst / Belgien (1972 bis 1978)
  • Teilnehmer an internationalen Kursen für Alte Musik im Bildungszentrum Destelheide in Dworp / Belgien (1975 bis 1988)
  • Meisterkurs Barockvioline bei Sigiswald Kuijken (1989)
  • C-Kurs für Kirchenmusik bei der Nordelbischen Kirche (1992)
  • Seminar für Popularmusik in der kirchenmusikalischen Praxis an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern (2001)

Musikstudium:

  • Gehörbildung, Violine, Oboe, Korrepetition, Chor- und Orchesterleitung, Musikwissenschaft, Tonsatz, Kontrapunkt und Fuge an der Musikhochschule Brüssel (1978 bis 1985)
  • Pädagogik für Musiktheorie an der Musikhochschule Gent (1986 bis 1988)
  • Studium Kirchenmusik B an der Musikhochschule Lübeck (1993 bis 1996)
  • Berufsbegleitender Lehrgang und Aufbau-Seminare für Popularmusik im christlichen Bereich an der Bundesakademie Trossingen (2004 bis 2010)

Gesangsunterricht

  • Sabine Hauschild, Prof. Dr. Ulf Bästlein, Mag. Peter Doss, Mark Schnaible, Margrit Cuwie, Martin Hundelt

Berufliche Tätigkeiten:

  • Organist und Kantor in Sint-Amandsberg / Belgien (1982 bis 1989)
  • Lehrer für Tonsatz und Begleitungspraxis an der Musikschule Ledeberg / Belgien (1990 bis 1991)
  • Lehrbeauftragter für Praktische Harmonielehre und Klavierbegleitung an der Musikhochschule Gent (1985 bis 1991)
  • Dozent für einwöchige, internationale Kurse für Alte Musik in Fürsteneck (1989 und 1990) und in Bad Waldsee (1996)
  • Referent auf musikalisch-kreativen Wochen für Familien mit Kindern in Mansfeld (1996 bis 1998) und in Rothenfels (1999 bis 2008)
  • Organist an den städtischen Friedhöfen Lübecks (1997 bis 2005) und am Friedhof Travemünde (2005 bis heute)
  • Kirchenmusiker in Lübeck-Kücknitz (1992 bis heute)

Erfahren Sie mehr über Raphaël De Vos auf seiner Sänger-Homepage: http://www.raphael-de-vos.de