Vokal

Unterstrich

Rein vokale Arrangements von 4 bis zu 8 Stimmen werden in der Popmusik von Gruppen wie Take 6, The King Singers, The Swingle Singers, The Real Group, Wise Guys oder Basta praktiziert. Hier kann man einen wesentlichen Aspekt der Popmusik, den Groove, nur durch Schnipsen, Klatschen oder mit der Stimme andeuten.

Weil in der Popmusik die männlichen Lead-Sänger fast immer Tenöre sind und Popsängerinnen oft nur im tiefen und mittleren Bereich singen, sind die originalen Tonarten in der Regel für einen gemischten Chor wie den PopcOhr nicht verwendbar.

Viele Stücke werden daher von unserem Chorleiter eigens für den PopcOhr neu arrangiert. Die Mehrstimmigkeit reicht von zwei bis zu fünf Stimmen, wobei Fünfstimmigkeit (geteilter Sopran) keine Seltenheit ist. Dies erlaubt viel mehr Klangkombinationen als die übliche Vierstimmigkeit. In Ausnahmefällen wird auch das Prinzip der Doppelchörigkeit verwendet (z. B. "The Sound of Silence“).